Baby · Familienleben · Gastbeiträge · Mommy To Be · Rezepte

Gastbeitrag // Gesunde Nascherei für die Stillzeit

Heute bloggt für Euch die liebe Farina. Schon lange folge ich ihrem Instagram Account und Blog „Auf Tuchfühlung„. Irgendwie mag ich ihren „Erziehungsstil“, dass sie mit Stoffwindeln wickelt und überhaupt kommt mir Farina ganz sympathisch vor. 

auftuchfuehlungc

Als die liebe Steffi angefragt hat, ob ich nicht Lust hätte, einen Gastartikel für ihren Blog zu schreiben, musste ich nicht lange überlegen. Ich selbst bin im November letzten Jahres zum zweiten Mal Mama geworden und freue mich deswegen sehr, hier an dieser Stelle einen Beitrag dazu zu leisten, dass Steffi die Kuschel- und Kennenlernzeit genießen kann, ohne sich nebenbei zu viele Gedanken um den Blog machen zu müssen.

Aber fangen wir nochmal von vorne an und ich stelle mich erst einmal vor: Ich bin Farina, Studentin, zweifache Mädchenmama, Stoffwindelberaterin und freie Bloggerin. Mit meiner kleinen Familie lebe ich im Schwabenländle und blogge zusammen mit meiner Freundin Ann Cathrin auf unserem Blog auftuchfuehlung über Mamithemen, Essen und alles, was uns sonst so bewegt.

IMG_1913

Da meine letzte Geburt auch noch nicht allzu lang zurück liegt, kann ich mich noch gut an die ersten, magischen Tage und Wochen mit meiner Kleinen erinnern. Und daran, wie dankbar man für gutes Essen ist, um das man sich im Wochenbett nicht groß kümmern muss. Denn egal ob man stillt oder nicht, im Wochenbett braucht man Energie, der Appetit auf Süßes ist groß und ganz schnell greift man zu etwas, das keine Nährstoffe für den Körper liefert, der gerade eine so unglaubliche Leistung erbracht hat.

Ein perfektes Geschenk für die ersten Babybesucher sind also kleine Stillkugeln, die jede Menge Gutes für die junge Mama enthalten und die den Hunger nach etwas Süßem stillen – von daher Stillkugeln im doppelten Sinne 😉 . Ich habe sie mir selbst vor der Geburt meiner zweiten Tochter vorbereitet, da ich wusste, wie knapp manchmal die Zeit sein wird und war sehr dankbar dafür, sie in den ersten Wochen da zu haben.

brownie_balls_2

In der Zubereitung seid ihr recht frei. Meine liebste Variante besteht aus Datteln, Kakaopulver und Walnüssen. Die Datteln werden püriert (legt sie vorher etwas in Wasser, falls ihr keinen leistungsstarken Mixer habt), die Walnüsse zerhackt und alles wird zusammen mit dem Kakaopulver vermengt und zu kleinen Bällchen geformt. Die lassen sich dann auch sehr gut einige Wochen im Kühlschrank aufbewahren.

Eine andere Möglichkeit ist, statt Datteln beispielsweise getrocknete Aprikosen zu nehmen, oder die Datteln mit Feigen zu vermischen. Die Nüsse können natürlich auch variiert werden und auch Kokosflocken harmonieren sehr gut. Ihr seht also: Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Dattelbällchen 2

Ich kann euch diese kleinen Köstlichkeiten wirklich ans Herz legen, denn glaubt mir: Euer Körper wird es euch danken (und die nächste Schokolade könnt ihr dann mit gutem Gewissen genießen 😉 ).

Alles Liebe, Farina

Advertisements

Ein Kommentar zu „Gastbeitrag // Gesunde Nascherei für die Stillzeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s