So schmeckt der Herbst // Zucchinikuchen

Was tut man, wenn einem die Oma eine ganze Tüte voll Zucchini aus dem Garten schenkt? Richtig, Kuchen backen. Also wurde letzten Sonntag gleich einmal an einem Punkt meiner Herbst To Do Liste gearbeitet und etwas gebacken.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Zucchinikuchen kam super gut an und ist auch noch fast gesund. Mit Dinkelmehl, ohne Zucker und vegan. Das schlechte Gewissen kann sich also gleich verabschieden und es darf genascht werden. Auch mein vierjähriger Neffe war begeistert, er hat den Zucchinikuchen zwar für einen Schokokuchen gehalten und ich habe dieses Missverständnis auch nicht aufgeklärt, aber naja… ein bisschen tricksen ist ja erlaubt. Oder etwa nicht?!

Ihr braucht:

  • 280 g geraspelte Zucchini
  • 160 g Rapsöl
  • 160 g Mehl (Dinkelmehl)
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g Agavendicksaft
  • 1 Pack. Packpulver
  • 2 EL Kakaopulver
  • Etwas Zimt und Salz
  • ca. 50 ml Sprudelwasser

Die Zutaten miteinander vermischen und bei 200°C ca. 30-40 Minuten backen

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Advertisements

2 Gedanken zu “So schmeckt der Herbst // Zucchinikuchen

  1. Tabea schreibt:

    Jetzt noch Zucchini? Du Glückliche! Meine Oma und ihre 6 Pflanzen beliefern mich schon seit drei Wochen nicht mehr 😦 Daher muss ich jetzt auf den nächsten Sommer warten und hoffen, dass die Dinger dann nicht wieder 4 Wochen in Überproduktion gehen, um danach plötzlich zu sterben. Fünf mal wöchentlich Zucchini zum Mittagessen war sogar mir als Fan dieses Gemüses zu viel 😉

    Kuchen klingt allerdings nach einer guten Maßnahme für solche Fälle – ich werde es mir merken!
    Aber eine Frage bleibt: Wie kann man das für Schokokuchen halten?

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    • steffiimwunderland schreibt:

      Ich mag Zucchini auch total gerne und freu mich, dass es bei Oma im Garten noch welche gibt… aber bei einer ganzen Tüte ist selbst mir der Mund offen stehen geblieben 😀

      Naja, kleine Jungs eben. Vielleicht war es Wunschdenken. So ein Schokokuchen ist ja auch was feines… und durch den Kakao sah der Kuchen auch sehr dunkel aus… wer weiß… ist doch aber gut.

      Liebe Grüße

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s