Allgemein · Lifestyle

Oh du schöner, später Sommer

Der Sommer hat sich, glaube ich, nun endgültig verabschiedet. Zeit noch einmal ein bisschen zurück zu blicken und den Sommer in Gedanken noch einmal hochleben zu lassen. Lange hat er auf sich warten lassen, im September kam er dann aber doch so richtig heftig. Temperaturen über 30°C, Sonne satt, … so wie sich das eben für einen richtigen Sommer gehört.

Meine Sommerhighlights 2016

  • Die Hochzeit von lieben Freunden
  • Das beste Eis aus der besten Eisdiele in Mannheim (klick)
  • Wandern im Harz (klick)
  • Meine neue Kurzhaarfrisur
  • Kraulschwimmen lernen
  • Endlose Bahnen im See zu ziehen
  • Und danach auf dem Balkon zu grillen
  • Der 30. Geburtstag meiner besten Freundin
  • Pancakes zum Frühstück (klick)
  • Baby knuddeln
  • Jeden Tag Birkenstock tragen
  • Eiskaffee im Garten meiner Eltern genießen
  • Radtour mit einer leckeren Picknickpause
  • Caprio-Tour mit einer lieben Freundin in die Pfalz
  • Frühstück auf dem Balkon
  • Ein relativ spontaner Auslug nach Berlin
  • Mein Geburtstag
  • Veganer Döner auf dem Street Food Festival
  • Sizilien

sommer2016

Oh Sommer … Ich werde dich vermissen …

Nun steht der Herbst vor der Tür und natürlich freue ich mich auch darauf. Apfelkuchen, Tee, Regenmantel und Gummistiefel stehen bereit und ich werde euch demnächst meine ausführliche Herbstliste vorstellen.

Was war euer Sommerhighlight? Und freut ihr euch auf den Herbst/Winter oder trauert ihr lieber dem Sommer noch ein bisschen hinterher?

Advertisements

2 Kommentare zu „Oh du schöner, später Sommer

  1. Auf den Herbst freue ich mich gar nicht, weil dann ja noch der Winter kommt. Und ich friere einfach sooo schnell, dass es nur im Sommer wirklich angenehm ist…
    Von daher habe ich mich über diese Septembertage doch sehr gefreut und ihn noch mal richtig ausgekostet. Highlight im Sommer waren aber sicher eher andere Momente im Mai, Juni, Juli und August: Kirmes mit zwei besten Freundinnen, Abitur bestehen, den 18. Geburtstag feiern, Abiball, einen langjährigen Mitschüler endlich doch mal wirklich kennen lernen & Feste und Viehmärkte mit ihm besuchen, um ihn nun als meinen Freund bezeichnen zu dürften, Urlaub allein in Stuttgart machen (der erste Urlaub ganz allein), eine mehrtägige Fahrradtour mit der Schwester machen, die Teeparty einer Freundin, meinen Vater besuchen und in diesem Zug mit meinen beiden Geschwistern an die Nordsee fahren, ausziehen, erste Arbeitstage des dualen Studiums, das erste Konzert (ein Scheunen Konzert mit wundervoller Begleitung!!!). Was will man da mehr? Ich glaube, es war der Sommer meines Lebens.

    Aber auch deine Highlights machen echt was her – das klingt nach einem gelungenen und genossenen Sommer! Da bin ich mal auf deinen Post zum Herbst gespannt.

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    1. Oh…aber auch dein Sommer hört sich ganz fabelhaft an. Deine Aufzählung erinnert mich richtig an Sommer, Freisein, Unbeschwertheit, … Richtig toll! An meinen Sommer nach dem Abi kann ich mich auch noch richtig gut erinnern, ich würde ihn auch als „Sommer meines Lebens“ beschreiben. Diese Freiheit, erst einmal keine Verpflichtungen, lange frei und dann mein AuPair Jahr in Amerika… Hach, das waren schöne Zeiten. Auf den Herbst freue ich mich wirklich, auf den Winter nicht so sehr. Der hat zwar auch seine Vorzüge aber es wird mir dann schnell zu dunkel und zu grau und nass und matschig…
      Liebe Grüße und danke für deinen lieben Kommentar!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s