Hochzeit // Ideen für den JGA

Im Moment sind ja wieder jede Menge Hochzeiten. Wenn ich nicht selbst auf einer eingeladen bin, sehe ich frisch Vermählte mit ihren Gästen beim Sektempfang oder Bilder machen. Egal wo man gerade ist, eine Braut ist bestimmt nicht weit weg. Und was gehört zu einer Hochzeit? Richtig, der JGA. Ich erinnere mich noch so gut an meinen eigenen, es war einfach alles perfekt. Da ich überhaupt nicht auf diese typischen JGA Aktionen, ich spreche hier von Bauchladen und sonstigen Peinlichkeiten in der Öffentlichkeit stehe, hatten meine Mädels eine Menge zu tun um mich glücklich zu machen. Und darum sollte es doch gehen, die Braut glücklich zu machen.

Und was soll man dann so anstellen wenn saufen, saufen und die Braut blamieren nicht in Frage kommt? Dann habe ich jetzt ein paar Ideen für euch. Egal ob ihr Trauzeugin oder einfach nur Gast seid, die Vorschläge helfen euch vielleicht dabei das richtige für eure Freundin zu finden.

IMG_1907

1. Mädels Wochenende

Meine Mädels haben mich Freitag noch im Bett und Schlafanzug überfallen. Erste Aufgabe, ein Glas Sekt trinken und Koffer packen. Wo es hin ging wurde mir nicht verraten, gelandet sind wir dann in Prag. Es war ein rundum schönes Wochenende mit Sightseeing, gutem Essen, ein bisschen Feiern und jeder Menge guter Gespräche und Freundinnen Zeit. Egal ob Wellness Wochenende, Städtetrip im In- oder Ausland, die Zeit zusammen wird unvergesslich sein. Wichtig ist natürlich, dass die Gruppe nicht zu groß ist, sich vielleicht schon etwas kennt und gut versteht. Bei meinem JGA war dies der Fall, die meisten kannten sich schon und der Rest war an sich unkompliziert und so haben alle gut miteinander harmoniert.

IMG_1963

2. Styling und Fotoshooting

Für den letzten JGA haben wir für uns und die Braut ein professionelles Styling und Fotoshooting gebucht. Zunächst haben wir uns zum Brunch getroffen. Da wir eine ziemlich gemischte Gruppe waren und sich nicht alle untereinander kannten, war dies eine gute Möglichkeit sich zunächst einmal kennen zu lernen. Anschließend ging es dann wie gesagt zu dem Styling. Wir wurden professionell geschminkt und die Haare wurden gemacht und anschließend wurden schöne Bilder von geknipst. Das war wirklich ein tolles Erlebnis und durch die Fotos haben wir (und vor allem die Braut) noch lange Erinnerung an diesen Tag. Danach sind wir, hübsch und gestylt wie wir waren noch essen und feiern gegangen. Über den Tag verteilt musste die Braut kleinere Aufgaben erfüllen um ihre Hausfrauenqualitäten zu testen, zum Beispiel eine Puppe wickeln, ein Hemd bügeln oder die Zutaten für das Lieblingsessen ihres Mannes aufzählen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

3. Stadtrallye

In großen Städten wird dies bereits angeboten aber ich denke, mit etwas Kreativität lässt sich so eine Rallye doch auch ganz leicht selbst organisieren. Ihr sucht euch verschiedene Stationen in der ganzen Stadt aus und dort wartet auf die Braut eine Frage, eine kleine Aufgabe oder eine Überraschung. Ist die Frage korrekt beantwortet oder die Aufgabe durchgeführt, bekommt sie den Hinweis wo sich die nächste Station befindet. Ich finde dies auch eine tolle Möglichkeit seine Stadt noch etwas besser kennenzulernen. Überlegt euch im Vorfeld eine Route und was ihr mit der Braut unternehmen wollt. Beginnen könnt ihr zum Beispiel mit einem Frühstück, anschließend geht es zur Massage und/oder zur Maniküre, weiter in ihr Lieblingsgeschäft, ein feines Restaurant und eine Cocktailbar zum Abschluss. Zwischen den großen Stationen könnt ihr ja noch kleine Zwischenstops einlegen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

4. Tanzkurs

Eine andere Freundin haben wir zum Beispiel mit einem Tanzkurs überrascht. Beim Salsa lernen sind wir zwar so richtig ins Schwitzen gekommen aber wir hatten trotzdem jede Menge Spaß. Auch die Braut war total begeistert und schwärmt noch heute von der guten Idee. Idealerweise sollte die Braut natürlich etwas sportlicher sein und Spaß an Bewegung haben. Nach dieser sportlichen Aktion haben wir uns unser Essen richtig verdient und danach ging es noch zu einer kleinen Kneipentour durch Heidelbergs Altstadt.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Hochzeit // Ideen für den JGA

  1. Tabea schreibt:

    Wenn ich ehrlich bin, dann habe ich bisher nicht eine einzige Braut gesehen… vielleicht bin ich einfach zu selten in der Nähe von Lokalen oder Fotolocations unterwegs… und das auch noch zur falschen Uhrzeit 😉

    Du hast Recht, dass der Junggesellabschied vor allem der Braut Spaß machen soll… also super, dass deine Freunde deinen Geschmack getroffen haben!

    Die Idee mit dem gemeinsamen Wochenende finde ich spitze – aber das ist sicher organisatorisch eine gigantische Herausforderung. Also das Fotoshooting wäre weniger mein Fall, da ich nicht so auf Make-Up und sowas stehe. Aber Fotos sind wirklich eine gute Erinnerung!!

    Also der Tanzkurs wäre wohl mein Favorit, da ich unheimlich gern tanze aber es noch nicht gut kann 😉 Aber auch mit mich blamieren könnte ich mich wohl an einem Junggesellenabschied anfreunden, solange wir was zu lachen haben und ich keinen Alkohol trinken muss.

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s