Hochzeit

Unsere Hochzeit // PART III

Heute möchte ich noch einmal ein bisschen in Erinnerungen schwelgen und euch über unsere Feier berichten. Nach Sektempfang und Bilder machen ging es nämlich zu unserer Location, wo die Gäste schon auf uns gewartet haben. Wir haben in Eigenregie die Scheune meiner Oma aufgeräumt, umgebaut und dekoriert und waren mit dem Ergebnis absolut 100% zufrieden. Ich hätte mir keine bessere Location vorstellen können.
Dort angekommen hatten wir dann endlich Zeit in Ruhe mit den Gästen zu quatschen, ein paar Handy Bilder zu knipsen und nochmal gemütlich einen Sekt trinken. Langsam ist die Anspannung und Aufregung des Tages abgefallen und der entspannte Teil des Abends konnte los gehen.
Mein Mann hat dann das Buffett eröffnet und was soll ich sagen, es war absolut super lecker. Wir haben uns für einen Catering Service entschieden und würden das auch jeder Zeit wieder genau so machen.
Es war für jeden Geschmack etwas dabei. Vegan, vegetarisch, eine feine Fleischauswahl (das Lamm muss super gewesen sein) frisch vom Grill, dazu leckere Salate, Brot und Kartoffeln.

IMG_2398IMG_2396

Nach dem Hauptgang wurde feierlich die Foto Booth eröffnet, die mein Mann in Eigenregie zusammengestellt und entwickelt hat. Mehr dazu könnt ihr HIERHIER und HIER nachlesen.
Ich kann nur sagen, diese Aktion kam super gut an. Es kam fast jeder miteinander ins Gespräch, etliche Gruppen- und Pärchenbilder sind entstanden und beim durchklicken kommen mir immer noch Tränen vor Lachen in die Augen.
Für die Gäste lag dann auch ein Gästebuch bereit, in welches die schönsten Bilder direkt eingeklebt werden konnten und Platz für nette Worte war. Ich schaue mir das Album so gerne an.

20150620-Hochzeit 2-00920150620-Hochzeit 2-01120150620-Hochzeit 2-07920150620-Hochzeit 2-12820150620-Hochzeit 2-139

Im Vorfeld hatten wir die Gäste gebeten keine furchtbaren und peinlichen Hochzeitsspiele mit uns zu spielen, das hätte einfach nicht gepasst und wir wollten eine entspannte Stimmung und so viel Eigendynamik wie Möglich. Dennoch mussten wir einmal ran. Das Übereinstimmungsspiel, welches bestimmt jeder von irgendeiner Hochzeit kennt, hat aber wirklich die Stimmung aufgelockert und war wundersüß von meinen Brautjungfern vorbereitet. Es war nicht peinlich, kurz und knackig und es wurde viel gelacht.
Danach gab es einen kleinen, süßen Sketch der individuell auf uns zugeschnitten war und wirklich zur Situation gepasst hat. Es wurde viel gelacht und mein Mann und ich waren sehr gerührt.
Die letzte Überraschung war ein Feuerwerk, auch von unseren Brautjungfern organisiert. Da sind mir wirklich die Freudentränen in den Augen gestanden.
Nach so viel Emotionen musste der Magen wieder ein bisschen gefüllt werden, Zeit für Torte und Nachtisch.
Die Torte wurde von einer lieben, lieben Freundin gebacken und dazu gab es noch Cupcakes, Kuchen von Oma und Obstsalat vom Catering Service.
Die Torte war zweistöckig, ein Teil mit Schoko- der andere Teil mit Raffaello Füllung.

IMG_2151mona12

Die Stärkung war wirklich wichtig, denn danach ging es auf die Tanzfläche.
Unser (nicht einstudierter) Eröffnungstanz lief überraschenderweise super gut (zumindest für uns) und danach wurde die ganze Nacht getanzt, getanzt, getanzt bis in die frühen Morgenstunden.

IMG_2175

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s